Naturheilpraxis IMPULSANA

Alte Bahnhofstrasse 22

8603 Schwerzenbach (Zürich)

Telefon 043 355 59 90

Nach oben

Bleiben Sie auf dem Laufenden

  • Facebook Social Icon

November 25, 2017

July 24, 2017

July 23, 2017

July 17, 2017

Please reload

Aktuelle Einträge

Das Volksleiden Nummer eins ist der Rückenschmerz

December 9, 2018

1/3
Please reload

Empfohlene Einträge

 

 

Klinoptilolith-Zeolith ist ein vulkanisches Naturgestein und bindet Schwermetalle, Pestizide und andere Chemikalien, Histamin und sogar ionisierende Strahlen. Klinoptilolith wirkt regulierend auf den Kalzium- und Magnesiumstoffwechsel, sowie auch regulierend auf den Verdauungstrakt. Dadurch dass Giftstoffe bereits im Darmtrakt gebunden werden, wird der gesamte Organismus und besonders die Leber entlastet. Die Wirkung von Klinoptilolith wird mit der Tonerde Montmorillonit-Bentonit zusätzlich unterstützt.

 

Da sich in der heutigen Zeit leider der Kontakt mit Aluminium nicht mehr gänzlich vermeiden lässt, ist es sinnvoll sich auch davor zu schützen. Silizium vermag Aluminium zu binden und auszuleiten. Darüber hinaus ist Silizium u.a. wichtig für das Bindegewebe, die Knochen, Knorpel, Haare und die Nägel. Eine gute Siliziumquelle ist die Kieselerde.

 

Zur Prophylaxe, bzw. zum Schutz vor Umweltgiften können qualitativ hochwertige Pulver von Klinoptilolith-Zeolith, Montmorillonit-Bentonit und Kieselerde zu gleichen Teilen gemischt werden. Die Einnahme von einem bis zwei Teelöffel Pulver einer solchen Mischung in einem Glas Wasser gelöst sollte nüchtern, bzw. vor dem Frühstück und abends vor dem Schlafengehen erfolgen. Es sollte kein Metall-, sondern ein Kunststoff- oder Holzlöffel verwendet werden. Falls Medikamente eingenommen werden müssen, sollte ein ausreichender Abstand der Einnahme eingehalten werden.

 

Quelle: Klinoptilolith-Zeolith, Siliziummineralien und Gesundheit von Prof. Karl Hecht; Christopher Exley, Umwelt-Toxikologe

Share on Facebook
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square